Winterzeit ist Filzzeit

Gerade Hunderassen wie z.B. Havaneser, Pudel, Malteser, Tibetterrier sind im Winter von Filz bedroht, wenn man mit der Pflege zu nachlässig ist. Die ständige Nässe läßt dann zusätzlich leicht entstandenen Filz schnell in wirklich dicke Filzknollen verwandeln, denen man in den meisten Fällen nur noch Herr wird durch Herausschneiden oder Schur. Das sieht leider sehr unschön aus und ist im Winter nicht gerade ideal. Sie sollten deshalb regelmäßig Ihren Hund nach Filzstellen absuchen. Die Haare an den Läufen und am Bauch, seitlich und Brust ,sowie dort, wo Brustgeschirr oder Halsband sitzen, sind sehr gefährdet. Also täglich abtasten und dann gleich ran an den Filz.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.