Hundefriseur: Das solltest Du wissen

https://www.die-tier-welt.com/hunderatgeber/hundefriseur-das-solltest-du-wissen/?fbclid=IwAR3t43YsMuAsDBUGLuEQkQid0BIOTEpiFQ2X1KVl4B2tkS06spOCxYVugP8

Quelle: Tierwelt

Auch ein Fell muss regelmäßig gepflegt und gegebenenfalls gekürzt werden. Erfahre hier auf was Du beim Hundefriseur achten solltest.

hund-friseur

Ein Friseurbesuch ist für viele von uns ein entspannendes Erlebnis dem wir oft freudig entgegensehen. Genauso sollte sich ein Besuch für Deinen Hund beim Hundefriseur anfühlen. Er sollte entspannter und frischer aus der Behandlung kommen. Welche Do´s and Dont´s es gibt und worauf du besonders achten solltest, erfährst du hier.

Kurzinfo

Befassen wir uns einmal mit dem Beruf eines Hundefriseurs. Dieser ist in Deutschland nämlich kein Ausbildungsberuf. Es gibt jedoch Hundefriseur-Schulen die 4-wöchige Kurse anbieten. Gehe also nicht ohne dich anständig informiert zu haben zu dem nächstbesten Hundefriseur der um die Ecke neu eröffnet hat. Informiere Dich über die genaue Fellpflege Deines Hundes vorab. So kannst Du die richtigen Fragen bei eurem ersten Besuch stellen um sicher zu gehen, dass Dein Liebling in guten Händen ist. Besonders solltest Du wissen ob Dein Hund zu den Hunderassen gehört deren Fell nicht geschoren werden darf. Das Scheren kann nämlich die Fellstruktur unwiderruflich zerstören.

So wird die Pflegeprozedur stressfrei: Tipps und Tricks

In erster Linie ist es wichtig, dass sich der Hundefriseur Deiner Wahl genügend Zeit für Dich und Deinen Vierbeiner nimmt. Das erste Kennenlernen ist für Deinen Hund äußerst wichtig um Vertrauen zu gewinnen. Stelle ruhig Fragen! Ein guter Hundefriseur wird Dir genau sagen, was er genau tun wird. Dies ist besonders wichtig, da es gut möglich ist, dass Du beim Trimmen nicht anwesend sein darfst. Viele Hunde fühlen sich wohler wenn der Besitzer nicht anwesend ist.

Wenn Du einen Termin beim Hundefriseur vereinbart hast, ist es an der Zeit ein paar Dinge zu tun, damit der Besuch für Dich und vor allem für Deinen Hund stressfrei bleibt.

Gehe vorher mit Deinem Liebling ausgiebig Gassi. Er wird längere Zeit im Hundesalon verbringen und mit voller Blase kann Dein Hund nicht wirklich lange stillstehen. Und wenn es ganz blöd läuft ist das Malheur auch schon passiert und der Friseurbesuch zieht sich in die Länge. Mal abgesehen davon, dass es für Deinen Hund auch keine angenehme Situation ist, da er ja stubenrein ist und ganz genau weiß, dass dieses Verhalten nicht gutgeheißen wird.
Erspare also Deinem Hund dieses unangenehme Missgeschick.

Was Du ebenfalls wissen musst, ist, dass das Hundefell nur im trockenen Zustand geschnitten werden kann. Wenn es also regnet oder schneit plane mehr Zeit ein um Deinen Vierbeiner vor dem Besuch noch schnell selbst abzutrocknen. Natürlich kannst Du dies auch den Hundefriseur tun lassen, jedoch nimmt das trocknen des Fells mehr Zeit in Anspruch und der Friseurbesuch wird dadurch auch teurer.

Gehört Dein Hund einer Rasse an deren Fell geschnitten wird (auch Schneidehund genannt), dann musst Du zu Hause das Fell säubern und gut kämmen.

Welpen beim Friseur

Bevor Du Dich mit Deinem Welpen zum Hundefriseur aufmachst, sprich erst einmal mit Deinem Tierarzt darüber. Der weiß ganz genau ab wann bei Deinem Welpen der erste Haarschnitt erfolgen sollte oder sogar darf. Bei den meisten ist dies aber ab dem 6. Monat der Fall. Ebenso solltest Du wissen, dass das Fell eines Welpen sich sehr stark von dem eines erwachsenen Hundes unterscheidet, denn es ist oftmals weicher und kürzer, je nachdem welcher Rasse dein Hund angehört.

Rufe bei Deinem Hundefriseur Deines Vertrauens vorher an und frage nach ob Du mit Deinem Welpen erstmal vorbeikommen darfst, damit er sich langsam an diese neue und ungewohnte Umgebung gewöhnen kann. Ganz ohne schneiden und trimmen. Einige Friseure bieten auch spezielle Welpen Eingewöhnungen an. So hat Dein Hund die beste Voraussetzung auch später nicht in Stress zu verfallen, wenn der Friseurtermin wieder ansteht.


Problemhunde: So geht man am besten vor

Wenn Dein Hund bei jedem Friseurbesuch kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht, kannst Vorkehrungen treffen um den Friseurbesuch so kurz wie möglich zu halten. Dein Hund sollte vorher ausreichend gegessen haben und ausgiebig Gassi gegangen sein. Bade Deinen Hund vor dem Besuch beim Friseur bereits zu Hause und bürste sein Fell gründlich durch. Somit fallen zwei Arbeitsschritte beim Hundefriseur weg. Besprich auch mit Deinem Friseur ob es ratsam ist während der Prozedur anwesend zu sein oder nicht. Ein guter Hundefriseur kennt sich auch in der Hundepsychologie aus und wird erkennen können ob Dein Hund während der Behandlung deine Anwesenheit und deinen Zuspruch braucht, oder ob es besser wäre, wenn Du nicht dabei bist.

Winterzeit ist Filzzeit

Gerade Hunderassen wie z.B. Havaneser, Pudel, Malteser, Tibetterrier sind im Winter von Filz bedroht, wenn man mit der Pflege zu nachlässig ist. Die ständige Nässe läßt dann zusätzlich leicht entstandenen Filz schnell in wirklich dicke Filzknollen verwandeln, denen man in den meisten Fällen nur noch Herr wird durch Herausschneiden oder Schur. Das sieht leider sehr unschön aus und ist im Winter nicht gerade ideal. Sie sollten deshalb regelmäßig Ihren Hund nach Filzstellen absuchen. Die Haare an den Läufen und am Bauch, seitlich und Brust ,sowie dort, wo Brustgeschirr oder Halsband sitzen, sind sehr gefährdet. Also täglich abtasten und dann gleich ran an den Filz.